NEWS

AFS-TEAM

TERMINE

LINKS

ARCHIV

GÄSTEBUCH

IMPRESSUM

KONTAKT

 
    
 

 

 

www.autocrossfreunde-steinlachtal.de 
Online seit: 28.05.2008

Copyright © by AFS

Alle Rechte vorbehalten.

Sehen Sie alle Berichte, Videos & Bilder, ab Saison 2007-2011 auf unserer

     AFS-TEAM

 

      

 

   
3- Nationen Cup 2016

 

Marco Burkhardt

Katastrophe in Albbruck!

Albbruck 27./28.08.2016

 

Von WOLFGANG HABERGER

 

 

 
 

Marco Burkhardt

BMW 325i, Kl. 12/K5000

Platz 8

 
 

 

Albbruck-Schachen - So hatte sich AFS-Fahrer Marco Burkhardt sein Rennwochenende nicht vorgestellt - trockenes und sonniges Wetter versprachen eigentlich etwas anderes. Burkhardt startete mit seinem BMW 525i in der K5000 beim 4. "3- Nationen Cup" Rennen der Saison 2016.

Wie bereits auf dem letzten "3-NC"-Rennen in Pfeffelbach konnte auch dieses Mal in Albbruck die Klasse 12/K5000 mit 10 Fahrzeugen ein starkes Starterfeld aufweisen.

Im Zeittraining erreichte Marco Burkhardt Platz 7.

Im 1. Vorlauf
am Samstag verlor er einen Platz und fand sich nun mit seinen BMW 325i nur auf Platz 8 wieder.

Im zweiten Lauf
konnte Burkhardt nach gutem Start 3 Plätze gut machen und belegte einen für den Endlauf aussichtsreichen fünften Platz.


Anzeige

AFS-Empfehlung:  Hoster der AFS-Webseiten!

Stabile, hochverfügbare Server - sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!

 

Endlauf wird für Burkhardt zur Katastrophe

In der Aufstellung steht Burkhardt ganz rechts, vor ihm Schumacher in der Mitte, links hinter Schumacher steht Tim Hübner.

Alle Fahrzeuge kamen beim Start gut und gleichzeitig weg -  Schumacher geht gleich links vor Hübner, gleichzeitig kreuzt Hübner nach rechts und will am BMW 318 von Schumacher vorbei!

Dadurch kommt es zu einem unausweichlichen Kontakt zwischen Hübners BMW 318 und Steblers BMW 328i. Der Schweizer Stebler berührt Hübner am Heck. Stebler kann aber in diesem Moment nichts machen, denn Hübner kreuzt mit seinem Fahrzeug ja seinen Weg. Stebler ist da machtlos - er kann sich hier nicht in Luft auflösen.

Tim Hübner verliert darauf hin die Kontrolle über seinen BMW und fährt Marco Burkhardt auf das linke Hinterrad. Burkhardts BMW dreht sich um 90°, schleudert unkontrolliert von rechts nach links quer über die Fahrbahn und schlägt kurz vor dem herannahenden Stebler in den Erdwall ein.

Unmittelbar darauf knallt der Schweizer Stebler mit voller Wucht in Burkhards Fahrertüre dessen BMW 325i, bis auf den Motor,   jetzt kompletter Schrott ist.

 

Anzeige

 

 

Schnell ist hier Maurice Stebler erst mal als Schuldiger dieser Aktion ausgemacht. Ist er aber nicht!

Marco Burkhardt sagte nach dem Rennen: "Meiner Meinung nach ist Stebler nicht schuld. Verursacher dieses Rennunfalls ist vielmehr Tim Hübner der auf gar keinen Fall so kurz nach dem Start die Fahrbahn kreuzen darf. Für eine derartig unsportliche Fahrweise habe ich keinerlei Verständnis." Und weiter: "Die Rennleitung hat augenscheinlich von dem ganzen Vorfall nichts mitbekommen, zumindest hat sie hierbei nicht eingegriffen."

Marco Burkhardt ist mächtig angefressen

Völlig geknickt und enttäuscht meinte er nach dem Rennen: "Das hätte mir jetzt noch eine Weile so gereicht, 2-3 mal im Jahr zum Rennen gehen und eine schöne Zeit mit meiner Familie im Fahrerlager zu verbringen, aber das ist mir jetzt nach dieser Aktion gründlich versaut worden!"

Der Autocrosssport im "3-Nationen Cup" ist eine reine Amateurveranstaltung!

Der finanzielle Gewinn (bei einem Sieg meist unter 200 Euro) deckt in keiner Weise die Kosten für Startgeld, An-/Abfahrt und Verpflegung der Fahrer/Innen während der Rennwochenenden. Und schon gar nicht die Ausgaben für Ersatzteile und Reparaturen an den beschädigten Fahrzeugen!

Trotz aller Rivalität und sportlichem Ergeiz sollte das künftig verstärkt berücksichtigt werden, damit den Fahrern mit derartig überflüssigen und hirnrissigen Kamikazeaktionen nicht die Freude am Autocrossport versaut wird!

Ob Marco Burkhardt nächstes Jahr wieder mit einem neuen Rennwagen antreten wird ist derzeit nicht absehbar.

 

Endergebnis Klasse 12/K5000

1.

Sascha

Eichin (D)

(976)

2.

Mark Honold (D) (980)

3.

Tim Hübner (D) (979)

4.

Franz Schumacher (D) (978)

5.

Rolf Dr. Seifermann (CH) (981)

6.

Benjamin Kessler (D) (987)

7.

Jürgen Brombach (D) (998)

8.

Marco Burkhardt (D) (993)

9.

Maurice Stebler (CH) (985)

10.

Daniela Schmidt (D) (986)

 

 

 

Race Videos vom 3- Nationen Cup in Albbruck

 

 

 

 

Das Bild zeigt den Moment des brachialen Einschlags   in Marco Burkhardts BMW 325i durch den Schweizer Maurice Stebler in der Klasse 12/K5000.



Hier gibt es nichts mehr zu reparieren  - nur der Motor ist noch funktionsfähig, alles andere ist Schrott am BMW 325i.

 

 

Die schöne Rennstrecke in Albbruck-Schachen

www.scc-albbruck.com

 

 

 
3-NC - Archiv

Alle Berichte

Videos & Bilder


 

 

Alle Berichte, Videos & Bilder

ab Saison 2007 - 2011

 

 

Logo "3- Nationen Cup"

3- Nationen Cup Ranglisten  

 
 

Freunde, Partner & Sponsoren

Delta B - Blues & More

DELTA B - Blues And More

www.delta-b.ne

 

 

Studio Lebherz Werbefotografie

www.fotostudio-lebherz.de

 

 

AFS-Linkpartner

Buchse's Autocross World

www.buchse.de

 

 

TUAK Metallbau  Mössingen

www.tuak-metallbau.de

 

 

Tags CONTENT

AFS AUTOCROSS FREUNDE STEINLACHTAL CARS AUTO-MOTOR-SPORT AUTO-RENNEN Moto-CROSS Homepage WEB-Internet-Seite VIDEOS 3 NATIONEN CUP BILDER BERICHTE Termine ERGEBNISSE lizenzfreies AUTORENNEN dokument WEBSEITE web-site web-page netz net document, AUDI QUATTRO, BMW, OPEL OMEGA, TROSSINGEN, NEUENBURG, ALBBRUCK-SCHACHEN, STEINBOURG, HOCH YBRIG, BURE, KUENZELSAU, PFEFFELBACH Pfaeffelring K5000 Marco Burkhardt Hans Peter Mehl Delta B BUCHSE Autocross SCCT

 

www.autocrossfreunde-steinlachtal.de